• Hilfe aus der Natur!
  • 100% natürlich !
  • Versandkostenfrei ab 75€
  • eigene Entwicklung und Herstellung
  • +49 (0) 163 5748113 ( 08.00 Uhr bis 19.00 Uhr )
  • Hilfe aus der Natur!
  • 100% natürlich !
  • Versandkostenfrei ab 75€
  • eigene Entwicklung und Herstellung
  • +49 (0) 163 5748113 ( 08.00 Uhr bis 19.00 Uhr )
erste Anzeichen für Strahlfäule

Strahlfäule erkennen

Strahlfäule erkennen

Strahlfäule ist eine oberflächliche Pilz- und Bakterieninfektion, die das Strahlhorn zersetzt. Symptome der Strahlfäule bei Pferden erkennen

Strahlfäule beginnt in der mittleren Strahlfurche. Durch den Zersetzungsprozess löst sich das weiche Strahlhorn auf.

Strahlfäule

Strahlfäule

Es entsteht eine schmierige, dunkle Masse, die einen unangenehmen, fauligen Geruch verströmt. Im weiteren Verlauf breitet sich die Strahlfäule bis zu den seitlichen Strahlfurchen aus. Bei ausbleibender Behandlung kann auch das Horn der Hufwand und der Hufsohle angegriffen werden.

Wenn das Ballenhorn betroffen ist, bilden sich sogenannte Strahlfäuleringe aus. Die Saumlederhaut entzündet sich. Die Entzündung zieht vom Ballen, über die Seitenwand, bis zur Vorderwand. Es wird vorübergehend weiches Horn produziert, welches sich als Ring auf der Hornwand zeigt. Die Strahlfäuleringe ziehen sich vom Kronensaum bis zu den Trachten und sind außen am Huf gut zu erkennen.

Meist beginnen die betroffenen Pferde erst bei fortgeschrittener Strahlfäule zu lahmen, wenn die empfindliche Huflederhaut nur noch durch eine dünne

Wichtig sind: gute Hufbearbeitung, Hufpflege und Ernährung.

Je intakter die Hufverhältnisse desto besser das gesunde Nachwachsen des Hufhorns und damit einen allgemein gesunder Huf. Ein gut angepasster Stoffwechsel des Pferdes trägt einem gesunden Wachstum des Gewebes bei.

Smat.Care Healthy-Barrier bei Strahlfäule & Co. am Pferdehuf

Wir wissen, Sie meinen, Sie haben schon alles ausprobiert:

Von Altbekanntem Jodoformäther und Kupftervitriol (Kufpersulfat)

über Biotin und verschiede Spezialmittel bis Zahnpasta als Hausmittel Tipp.

Bei der täglichen Anwendung zeigte sich vielleicht auch einmal eine kurzzeitige Besserung oder gar ein Erfolg am Ende – aber

meist ist dann das Ende auch gleichzeitig wieder der Anfang

des Übels. Die chemischen Keulen schaden nämlich nicht nur

den Fäulnisbakterien, sondern schädigen sie auch das übrige gesunde und nachwachsende Horn, so dass es gegen neuen

Befall nicht wiederstandfähig ist. Die Mittel gelangen auch in die teilweise nur noch dünn verhornte durchblutete Lederhaut und damit in den Pferdeorganismus. Beispielsweise Kupfersulfat: Kupfer ist ein Schwermetall – wo sich das wohl im Pferdekörper anlagert?

Eines haben Sie jedoch noch nicht ausprobiert, sonst würden Sie

jetzt nicht diese Seite lesen:

Healthy-Barrier Hufpflegeemulsion Sie fragen sich jetzt,

was bei Healthy-Barrier Hufpflegeemulsion anders ist?

Healthy-Barrier beinhaltet mehr als 20 verschiedene naturreine und naturbelassene Pflanzenöle und Essenzen, die so kombiniert sind, dass sie nicht nur fäulnissstoppend wirken, sondern darüber hinaus

Auch regenerierend und damit die Neubildung von Hufhorn unterstützen. Die Trägersubstanz ist reines Aloe Vera Blattgel, das

weitere positive Eigenschaften besitzt und sehr gut vom

Pferdehuf aufgenommen wird.

Healthy-Barrier ist für die Anwendung sämtlicher Bereiche bei

Huffäulen am Huf geeignet:

Hornstrahl, Hornsohle, weiße Linie und Hornwand

Anwendung Healthy Barrier bei Strahlfäule